Politikwissenschaft im Beruf

>>Politikwissenschaft im Beruf
Politikwissenschaft im Beruf2018-10-05T21:06:06+00:00

Über das Buch

Welche Berufsperspektiven eröffnen sich nach dem Studium der Politikwissenschaft? Wo sind Politologinnen und Politologen tätig? Auf diese Fragen antworten zwölf Politikwissenschaftler, die in völlig unterschiedlichen Bereichen arbeiten – u.a. in Journalismus, Diplomatie, öffentlichem Dienst, Politikberatung und Wissenschaft. Sie berichten, was sie zum Politikstudium gebracht hat, wo und wie sie studiert haben, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind und wie sie dabei die durch das Studium erworbenen Kenntnisse und entwickelten Fähigkeiten nutzen konnten.

Dieses Buch ist ein spannend zu lesender Rat- und Ideengeber für angehende Studierende der Politikwissenschaft und für Politologen, die sich am Anfang des Berufsweges befinden.

Mit einem Geleitwort von Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.


Matthias Catón, Julia Leininger, Philip Stöver und Claudia Zilla (Hrsg.) 2005: Politikwissenschaft im Beruf. Perspektiven für Politologinnen und Politologen. Münster, Lit.
176 Seiten, broschiert | EUR 14,90 | ISBN 3-8258-8360-4

BESTELLEN BEI AMAZON.DE

Stimmen zum Buch

„Die ganz unterschiedlichen Berufswege, die sich in den autobiografischen Beiträgen vor dem Leser ausbreiten, sind Orientierung und Ansporn – sowohl für Studienanfänger der Politikwissenschaft als auch für Studenten, die kurz vor dem Abschluss stehen.” Rhein-Neckar-Zeitung, 18.02.2005

„Ein Muss für Studierende, die ihre Karriere nicht dem Zufall überlassen wollen.” politik & kommunikation, April 2005

„Die Veröffentlichung eines Buches, das die Berufswege für Politikwissenschaftler aufzeigt, war […] längst fällig.” Ruprecht, 03.05.2005

Inhaltsverzeichnis

  • Politikwissenschaft in Studium und Beruf (Matthias Catón, Julia Leininger, Philip Stöver, Claudia Zilla)
  • Politikwissenschaft „von unten”. Splitter einer kleinen Geschichte (Arno Mohr)
  • Etappen eines akademischen Weges (Harald Barrios, Wissenschaftlicher Assistent)
  • Theorie – Praxis  und zurück. Als Politologin im Parlament (Theresia Bauer, Mitglied des Landtages Baden-Württemberg)
  • Auch in der Wirtschaft gibt es Aufgaben für Politologen (Friedrich Blanz, Länderanalyst bei einer Bank)
  • Politikwissenschaft, Politik und Wirtschaft (Roberto Cifuentes, Unternehmensberater)
  • Nicht nur Politologie, sondern auch Politologie (Mario Fernández Baeza, chilenischer Botschafter in Deutschland)
  • Eine postmoderne Politikwissenschaftler-Karriere (Reinhard Friedmann, Berater in Public Management)
  • Rebellion und Anpassung (Edgar Geiselhardt, Management Coach)
  • Als deutscher Politologe in die spanische Verwaltung (Andreas Hildenbrand, Regierungsdirektor in Andalusien)
  • Mischt Euch ein! Warum sich Politikwissenschaftler zu Wort melden sollen (Klaus Jancovius, Redaktionsleiter beim Südwestrundfunk)
  • Reise nach Jerusalem (Matthias Ries, Fachkraft in Ziviler Konfliktbearbeitung und Mediator)
  • Die Entwicklungszusammenarbeit ist politischer geworden (Annette Schmid, Programm- und Büroleiterin bei der GTZ in Paraguay)
  • Kontexte, Optionen und Entscheidungen (Bernhard Thibaut, Vertriebsleiter bei SAP)